• Kostenloser Versand ab 200 €
  • Sichere Zahlung
  • Persönlicher Kundensupport

Häufig gestellte Fragen

Hier bekommen Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu allen Themen rund um die TOBOLIN Produkte. Die Fragen und Antworten sind übersichtlich nach Schwerpunkten sortiert – so kommen Sie besonders schnell zum Ziel.

Themenbereiche zur Horizontalsperre:
Themenbereiche zum Feuchtigkeitsmessgerät:
Themenbereiche zum Pflasterfugenmörtel:

Top 5 Fragen

Wie viel kostet die Mauertrockenlegung mit TOBOLIN?

Die benötigte Menge an TOBOLIN und damit der Preis sind abhängig von Länge und Stärke der zu sanierenden Wände. Hier können Sie die Preise einsehen.

1
Wie wende ich TOBOLIN richtig an?

Den richtigen Umgang mit der TOBOLIN Horizontalsperre zur nachträglichen Mauertrockenlegung bzw. Kellersanierung entnehmen Sie bitte unserer Anleitungsseite zur Mauertrockenlegung mit TOBOLIN.

1
Wie müssen die Bohrlöcher verschlossen werden?

Die Bohrlöcher können mit normalem Mörtel verschlossen werden. Wenn das TOBOSTICK-Verfahren verwendet wird, können die Sticks einfach im Mauerwerk verbleiben, passend gekürzt und verputzt werden.

1
Wie feucht darf das Mauerwerk sein?

Theoretisch kann die Wand wassergesättigt sein, wenn diese nicht direkt im Wasser steht und neues Wasser sofort nachziehen kann. TOBOLIN kann einziehen, wenn das Wasser verdampft. Wenn zu wenig Verdampfungsfläche vorhanden ist, dauert das Einziehen von TOBOLIN entsprechend lang. Das entfernen des Altputzes bei der Einbringung erleichtert das Abtrocknen der Mauer und somit das Einziehen von TOBOLIN enorm.

1
Kann ich die Horizontalsperre selber machen?

TOBOLIN wurde speziell für eine Anwendung mit minimalem Aufwand konzipiert. Durch diese einfache Anwendung kann TOBOLIN Horizontalsperre von jedermann und jedefrau, die ein wenig handwerkliches Geschick besitzen, ganz einfach selbst eingebaut werden.

1

Neue Fragen

Welcher Sand eignet sich am besten für den Einsatz von TOBOLIN FUGENFESTIGER?

Zur Herstellung von wasserdurchlässigen gefestigten Fugen eignen sich Quarzsande oder Brechsande der Körnungssieblinie 0,3 -1,2 mm.

1
Sind die Fugen nach der Behandlung mit dem TOBOLIN FUGENFESTIGER wasserdurchlässig?

Ja, der TOBOLIN FUGENFESTIGER festigt Sandfugen wasserdurchlässig. Voraussetzungen sind allerdings eine ebenfalls wasserdurchlässige Bettung sowie die Verwendung von Sand der Körnung 0,3-1,2 mm.

1
Wie viel TOBOLIN FUGENFESTIGER benötige ich?

Der Verbrauch hängt von der Anwendung (flächig oder nur Fugen), dem Pflasterformat und der Saugfähigkeit des Pflastermaterials ab. Werden nur die Fugen behandelt sind 0,5-1 L pro m2 typische Verbrauchswerte.

1
Sind die Fugen nach der Behandlung mit dem TOBOLIN FUGENFESTIGER frost- und risssicher?

TOBOLIN FUGENFESTIGER weist eine hohe Frost- und Witterungsbeständigkeit auf. Setzungen der Bettung oder Bewegungen der Steine können dennoch Risse in den Fugen verursachen. Diese können aber leicht durch Auffüllen mit Sand und einer erneuten Festigung des betroffenen Bereiches repariert werden.

1
Welche Farbe hat der TOBOLIN FUGENFESTIGER?

TOBOLIN FUGENFESTIGER ist bei der Anwendung eine milchige bläulich-weiße Flüssigkeit, die aber farblos und transparent abtrocknet. Verfestigte Sandfugen weisen daher die Farbe des Sandes auf.

1

Ihr Projekt, unser Projekt!

Gerne beraten wir Sie und beantworten Ihre Fragen individuell und kostenlos per Telefon, E-Mail oder Whatsapp.

Erreichbarkeit und Bearbeitung der E-Mails:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr

?